Brauchen Sie Hilfe? Rufen Sie die Nr. 00800-04082004 an

Login 0Warenkorb
Home > Unternehmen

Firmengeschichte

"Alles hat mit dem Traum eines Jungen begonnen"
(aus "Das Genie der Strümpfe" von Enzo Pinelli)

Die geniale Intuition des Begründers Enzo Pinelli hat die Manufakturtradition der Strumpfhersteller im Gebiet um Castel Goffredo in der Provinz Mantua, wo er sein Knowhow erworben hat, zu nutzen gewusst.

SOLIDEA hat das Konzept der elastischen Strümpfe revolutioniert, mit ihren Kollektionen modischer Strümpfe und Strumpfhosen mit abgestufter Kompression, die mehrere Charakteristiken miteinander vereinen:

  • das Wohlbefinden der Beine und die wirksame Vorbeugung von Kreislaufkrankheiten
  • die Eleganz, Geschmeidigkeit und perfekte Passform eleganter und auserlesener Kleidungsstücke
  • die Erlesenheit der breiten Palette an Modellen, Mustern und Farben

Qualität, die auch durch die Zertifizierungen nach Iso 9001, erreicht 2003, und Iso 13485 von 2015 bestätigt wurde.


Die Calzificio Pinelli S.r.l. wird 1976 gegründet.

Von 1981 bis 1990 produziert sie Strümpfe und Strumpfhosen für einige der wichtigsten internationalen Designer und Luxusmarken, zur Zeit des Booms des Prêt-à-Porter und der weiten Verbreitung der italienischen Mode.

1997 schafft Enzo Pinelli die Marke SOLIDEA. Er patentiert und produziert Produkte mit einer technologischen Vorreiterrolle, wie Shorts mit Mikromassage-Wellen.

Seit 2001 steigt SOLIDEA auch in den Markt Europas und in Übersee ein, mit einer ständig zunehmenden Präsenz, sodass die Marke heute in 70 Ländern auf der ganzen Welt präsent ist, mit 15.000 Verkaufsstellen nur in Europa.

2004 wird ein innovatives System robotisierter Anlagen zur automatischen Auftragsbearbeitung in Betrieb genommen.

2010 nimmt eine neue Marketing- und Kommunikationsstrategie ihren Anfang, die SOLIDEA in eine neue Marktposition verhilft, mit einer Bestätigung der Philosophie der Marke Der Charme des Wohlbefindens, die die Kombination Gesundheit/Mode – das Kerngeschäft des Unternehmens – bekräftigt und es 2014 auf den Laufstegen der Mailänder Mode debütieren lässt.
Gleichzeitig beginnt SOLIDEA einen Annäherungsprozess an Kunst und Kultur, den sie durch fördernde Tätigkeiten an mehreren Fronten führt:

  • Veranstaltungen an bezeichnenden Orten wie das Museum Poldi Pezzoli und Palazzo Cusani in Mailand und Palazzo Te in Mantua, wo sie als Protagonisten Vertreter der Kultur und Gesellschaft begrüßt
  • Vorlesungen und Masterkurse von Luca Pinelli, Geschäftsführer von SOLIDEA, in Schulen und Universitäten in Italien und im Ausland, mit Stipendienprojekten und Praktiken im Unternehmen
  • Sponsoring von Ausstellungen und Veranstaltungen, wie die erste Biennale der Architektur in Chicago.

2016 feiert das Unternehmen seine vierzigjährige Tätigkeit mit einer bedeutenden Präsenz beim wichtigsten Ereignis in seiner Region, Mantua Kulturstadt 2016, und einer Fotoausstellung in der Gallerie Santa Radegonda auf der Piazza Duomo in Mailand.

2017 sind im Rahmen der Entwicklung der 4.0 Industrie weitere technologische Innovationen eingeführt worden. In dieser Hinsicht kamen Opportunity, ein dritter Roboter, der bei der automatisierten Bestellungsvorbereitung die Roboter Charlie und Spirit unterstützt, und zwei FTF für die Handling der Waren und Materialien innerhalb des Unternehmens: Sie sind vollkommen unabhängig und ohne Fahrer, damit die Leistungsfähigkeit aller Produktionsprozessen steigert und die Vorbereitungszeiten und Verluste gekürzt werden.
Die wichtigen Investitionen von SOLIDEA in Innovation sind immer Teil der Expansionsstrategien der Firma, und das wird auch durch die Tatsache bewiesen, dass alle Arbeitsplätze bei jedem Übergang beibehalten worden sind.

2018 ist das automatisierte Lager mit einer weiteren automatisierten Einheit ergänzt worden: Curiosity liefert den 3 Robotern die Produkte für die Bestellungsvorbereitung.

2019 hat das Unternehmen die Produktion mit der Planung einer Erweiterung der automatisierten Verpackungsabteilung und mit einem dritten FTF, das die Waren im Lager der Halbfabrikate und in den angrenzenden Abteilungen bewegt, verstärkt.

Im Sommer diese Jahres wird das Projekt SOLIDEA GREEN ATTITUDE mit Initiativen gestartet, die das Engagement des Unternehmens für den Umweltschutz verwirklichen.

Das Glanzstück dieses Projekts ist der Solidea Wald in Kenia: Am Anfang 1000 Bäumen mit einer Expansionsverpflichtung im Laufe der Zeit zum Schutz der Biodiversität und zur CO2-Reduzierung. Insbesondere werden die Obstbäume von kleinen Bauerngenossenschaften gepflegt, und so können Nahrung, Ausbildung, Arbeit und Einkommen für das Gebiet hervorgebracht werden. Im Januar 2020 sind weitere 200 Bäume gepflanzt worden, und das macht eine Gesamtmenge von 1.200 Bäumen.


Wussten Sie, dass unsere Produkte nach dem Standard OEKO-TEX zertifiziert sind?

Die Produkte von Solidea mit abgestufter Kompression sind Gewebe, die mit revolutionären Techniken hergestellt werden

Solidea ist darum bemüht, in ihrer Betriebspolitik bedeutende, auf den Schutz des Ökosystems ausgerichtete Maßnahmen umzusetzen

Die Produkte von Solidea können aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen von der Steuer abgesetztwerden